120 Einsatzkräfte kämpfen gegen Feuer in Herforder Hochhaus

Tim Freitag

  • 0
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor dem Hochhaus, in dem es gebrannt hat. - © Tim Freitag
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen vor dem Hochhaus, in dem es gebrannt hat. (© Tim Freitag)

Ein Großaufgebot ist am Montagabend in Lippinghausen im Nachbarkreis Herford zu einem Brand ausgerückt. 


Gegen 19.10 Uhr ging ein Anruf bei der Leitstelle in Hiddenhausen ein, dass die Elektrounterverteilung in der Wohnung eines Hochhauses brennen sollte. Noch auf der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte, gingen weitere Anrufe bei der Leitstelle ein. Das Treppenhaus solle nun auch komplett verraucht und die Menschen in den oberen Etagen in Panik geraten sein.

Der Einsatzleiter entschied noch auf dem Weg zur Einsatzstelle, dass direkt zwei Alarmstufen erhöht werden und es Gesamtalarm für die Feuerwehr Hiddenhausen geben soll. Rund 70 Einsatzkräfte eilten daher zum Hochhaus in die Pestalozzistraße. „Vor Ort stellte sich die Lage zunächst sehr chaotisch dar", erklärte Einsatzleiter Bernd Gante.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.