A2 bei Bielefeld nach Unfall gesperrt

Jens Reichenbach

  • 0
- © dpa
Blaulicht (© dpa)

Bielefeld. Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 (A2) bei Bielefeld hat es mehrere Verletzte gegeben. Eine Person soll in ihrem Fahrzeug eingeklemmt sein. Die Autobahnpolizei hat die A2 in Richtung Hannover voll gesperrt.

Nach ersten Meldungen der Polizei, kam es kurz nach 14 Uhr zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Ostwestfalen-Lippe zu einem schweren Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge. Mindestens drei Fahrzeuge sollen beteiligt sein.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Autobahnpolizei im Einsatz

Ein Autoinsasse soll in seinem Fahrzeug eingeklemmt sein, der Rettungsdienst ist mit mehreren Fahrzeugen und die Feuerwehr mit einem Rüstzug auf dem Weg zur Unfallstelle. Auch Rettungshubschrauber Christoph 13 ist mit einem Notarzt auf der Autobahn gelandet.

Die Polizei leitet aktuell den Verkehr an der Anschlusstelle Bielefeld-Ost ab. Anderen Meldungen zufolge wird der Autobahnverkehr sogar schon in Bielefeld-Süd abgeleitet - vermutlich über die A33. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren. Die Umleitungsstrecken sind erfahrungsgemäß schnell überlastet.

+++weitere Details folgen+++

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare