21-Jähriger rastet wegen Überholmanöver aus und zertrümmert Autoscheibe

Online-Redaktion Nord

Gegenüber den Beamten zeigte sich der Mann uneinsichtig. - © David Schellenberg
Gegenüber den Beamten zeigte sich der Mann uneinsichtig. (© David Schellenberg)

Bad Oeynhausen. Wegen eines Überholmanövers hat ein 21 Jahre alter Bad Oeynhausener in der Nacht zu Donnerstag offenbar völlig die Nerven verloren und die Scheibe eines Pkw zertrümmert. Nun hat er sich wegen mehrerer Straftatbestände zu verantworten.

So war der junge Mann den Angaben zufolge mit seinem Wagen gegen zwei Uhr zunächst von einem anderen Verkehrsteilnehmer in einem Ford überholt worden, woraufhin er diesem offenbar folgte, bis das Auto in der Lise-Meitner-Straße abgestellt wurde. Anschließend gingen der Ford-Fahrer und sein Mitfahrer (beide 21 und aus Bad Oeynhausen) zu einem wenige Meter entfernten Spielplatz, von wo sie ein lautes Geräusch hörten. Kurz darauf stellten sie an dem Ford eine eingeschlagene Scheibe fest und sahen den 21-Jährigen, als dieser zu flüchten versuchte.

Mehrere Anzeigen drohen

Den Beamten gegenüber konnte der sich zunächst nicht ausweisen und leugnete die Tat, räumte diese später hingegen ein. Er habe sich über das Überholmanöver geärgert, rechtfertigte er sich. In dem in der Nähe geparkten Volkswagen fanden die Einsatzkräfte unter anderem schließlich den Personalausweis, mehrere Schlüsselbünde sowie zwei nicht ausgegebene, aber augenscheinlich bereits verwendete Kennzeichen auf. Weiterhin ergab eine polizeiliche Abfrage, dass die an seinem VW befestigten Kennzeichen gestohlen gemeldet worden waren. Die Schlüssel und die Kennzeichen wurden sichergestellt.

Nun erwarten den 21-Jährigen, der sich den Polizisten gegenüber uneinsichtig zeigte, Anzeigen wegen Sachbeschädigung, Urkundenfälschung und wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.