Flüchtiger Audifahrer bedrängt Bielefelderin auf A33 - eine Verletzte

veröffentlicht

  • 0
Die frau verlor die Kontrolle über ihren Wagen und rammte ein anderes Auto. - © dpa
Die frau verlor die Kontrolle über ihren Wagen und rammte ein anderes Auto. (© dpa)

Borchen. Am Samstag hat ein noch unbekannter Autofahrer auf der Autobahn 33 zwischen den Anschlussstellen Borchen-Etteln und Borchen einen Verkehrsunfall provoziert, bei dem eine Frau verletzt wurde und hoher Sachschaden entstand.

Wie die Polizei mitteilt, war eine Bielefelderin gegen 18.35 Uhr auf der linken Spur der A 33 in Richtung Osnabrück unterwegs, als sich ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen von hinten ein weißer Audi mit hoher Geschwindigkeit näherte. Der unbekannte Fahrer benutzte wiederholt die Lichthupe und forderte die Fahrerin dadurch auf, den Fahrstreifen zu wechseln. Als die Frau dies bemerkte, wechselte sie mit ihrem Fahrzeug auf den rechten Fahrstreifen.

Daraufhin fuhr der weiße Audi auf die Höhe der Frau, machte einen Schlenker nach rechts und bremste gleichzeitig ab. Direkt danach gab der unbekannte Fahrer Gas und verschwand. Die durch dieses gefährliche Fahrmanöver bedrängte Bielefelderin erschrak, verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit einem weiteren Auto, das sich ebenfalls auf dem rechten Fahrstreifen befand. Im Anschluss kam die Frau nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte auf einer Strecke von etwa 30 Metern einen dort befindlichen Wildschutzzaun, ihr Fahrzeug drehte sich und blieb schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem Grünstreifen liegen.

Die 48-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der Unfallaufnahme war die Richtungsfahrbahn Osnabrück gesperrt. Der Verkehr konnte im Anschluss durch die Autobahnpolizei auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Der Sachschaden wird durch die Polizei auf etwa 43.000 Euro geschätzt.

Hinweise zum Unfallhergang und zum flüchtigen Audi nimmt die Polizei Bielefeld über die Telefonnummer 0521-5450 entgegen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare