Tatverdächtiger Tankstellenräuber festgenommen

veröffentlicht

  • 0
Die Polizei hat einen 20-Jährigen festgenommen. - © Symbolbild: Pixabay
Die Polizei hat einen 20-Jährigen festgenommen. (© Symbolbild: Pixabay)

Bielefeld/Gütersloh/Paderborn/Leopoldshöhe. Im Zuge der Ermittlungen gegen einen dringend tatverdächtigen 20-jährigen Tankstellenräuber ist dessen DNA-Spur nun auch bei einem Raub in Leopoldshöhe vom 1. Juni festgestellt worden.

Der festgenommene 20-Jährige steht laut Polizei im Verdacht, in der Nacht von Sonntag auf Montag, 9. August, drei Tankstellen überfallen zu haben. Gegen 20.30 Uhr am Sonntag habe er, nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen, eine Tankstelle in Bielefeld und wenig später zwei Tankstellen in Gütersloh überfallen.

Des Weiteren überfiel am 1. Juni ein maskierter Mann eine Tankstelle in Leopoldshöhe, im Bereich Hauptstraße und Detmolder Straße, schreibt die Polizei weiter. Bewaffnet mit einer Machete erbeutete er Bargeld und entkam. Jedoch hinterließ der Räuber eine DNA-Spur am Tatort, die nun dem 20-Jährigen zugeordnet werden konnte.

Neben diesem Überfall ist der Beschuldigte nunmehr auch für zwei weitere Raubüberfällen mit Machete, die sich in Gütersloh und Paderborn ereignet hatten, dringend tatverdächtig.

In einem dieser Fälle soll er zunächst am 31. Mai gegen 23.45 Uhr eine Tankstelle in Gütersloh und in einem zweiten Fall, ebenfalls am 1. Juni, gegen 22 Uhr einen Supermarkt in Paderborn mittels einer Machete überfallen haben, wobei er im letzten Fall ohne Beute habe flüchten können.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare