A2 Richtung Hannover nach tödlichem Unfall voll gesperrt

veröffentlicht

  • 0
Die A2 Richtung Hannover ist aktuell noch voll gesperrt. - © Symbolfoto: David Schellenberg
Die A2 Richtung Hannover ist aktuell noch voll gesperrt. (© Symbolfoto: David Schellenberg)

Kreis Gütersloh (dpa/imo). Bei einem Unfall mit einem Lastwagen und zwei Autos auf der Autobahn 2 bei Rheda-Wiedenbrück ist in der Nacht eine Frau getötet worden. Zwei Menschen wurden schwer, vier Menschen leicht verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der genaue Unfallhergang war am Morgen noch unklar. Die Rettungskräfte mussten vier Menschen aus einem auf dem Dach liegenden Auto befreien. Nach Angaben der Polizei Bielefeld konnten am frühen Vormittag noch keine weiteren Auskünfte zum Unfallgeschehen gemacht werden, da die Aufnahme des Unfalls vor Ort, auch durch Sachverständige, andauere.

Die A2 sei in Richtung Hannover zwischen Herzebrock-Clarholz und Rheda-Wiedenbrück für die Unfallaufnahme derzeit voll gesperrt, sagte ein Polizeisprecher. Der Verkehr staute sich am Morgen auf mehrere Kilometer. Die im Stau stehenden Autos wurden inzwischen von der Polizei zurückgeführt.

Die Sperrung der Autobahn 2 an dieser Stelle soll der Polizei zufolge noch bis mindestens 9.30 Uhr andauern. Alle die in Richtung Hannover unterwegs sind, sollen ab Oelde der Umleitung U 75 folgen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare