Nach Schlag schwer verletzt - Mann stürzt in Rheda-Wiedenbrück Bahnhof-Treppe runter

veröffentlicht

Durch den Schlag soll der Mann ein paar Treppenstufen am Bahnhof in Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh hinuntergestürzt sein. - © Symbolfoto/Pixabay
Durch den Schlag soll der Mann ein paar Treppenstufen am Bahnhof in Rheda-Wiedenbrück im Kreis Gütersloh hinuntergestürzt sein. (© Symbolfoto/Pixabay)

Rheda-Wiedenbrück. Ein 43-jähriger Mann wurde am späten Donnerstagabend am Bahnhof in Rheda-Wiedenbrück verletzt. Wie die Polizei mitteilt informierten Zeugen die Beamten gegen 21.57 Uhr über den Mann. Als die Polizisten unterhalb der Bahngleisunterführung eintrafen, fanden sie den 43-Jährigen auf dem Boden liegend vor.

Zeugen gaben an, dass dieser zuvor von einem dunkel gekleideten Mann geschlagen worden sei. Dabei hätte sich der 43-Jährige auf den Treppen zu einem Bahngleis befunden. Durch den Schlag sei der Mann ein paar Treppenstufen hinuntergestürzt.

Mit einem Rettungswagen und unter notärztlicher Behandlung wurde der alkoholisierte Mann in ein Krankenhaus gefahren. Der von den Zeugen beschriebene Mann flüchtete nach dem Schlag in Richtung der Straße Auf der Schulenburg. Er soll eine Brille und einen dunklen Freizeitanzug getragen haben.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu der Tat machen? Hinweise nehmen die Beamten unter Tel. (0 52 41) 86 90 entgegen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.