Adenauerplatz in Bielefeld wird zur Großbaustelle

veröffentlicht

  • 0
Beim Umbau des Adenauerplatzes geht es vor allem um den Radweg Richtung Johannistal. - © Symbolbild: Pixabay
Beim Umbau des Adenauerplatzes geht es vor allem um den Radweg Richtung Johannistal. (© Symbolbild: Pixabay)

Bielefeld. In den Herbstferien wird der Adenauerplatz in größerem Umfang umgebaut. Ab Montag, 10. Oktober, wird es vor allem darum gehen, den Radverkehr Richtung Johannistal sicherer zu machen.

Im Einzelnen ist folgendes geplant: Die Umgestaltung der Rechtsabbiegespur und Verbreiterung des Radfahrstreifens im Bereich der Bushaltestelle „Kunsthalle“; die Umgestaltung der Rechtsabbiegespur und des Radfahrstreifens im Bereich des Adenauerplatzes als geschützter Radweg mit Trennung vom Autoverkehr; die Verbreiterung und Signalisierung der Rad- und Gehwegfurt von der Kreuzstraße zur Artur-Ladebeck-Straße; eine Querung der Zufahrt Johannistal mit einer ampelgesicherten Radfahrerfurt.

Die Stelle mit dem Radweg stadtauswärts zum Johannistal ist von der Unfallkommission aus Vertretern der Bezirksregierung, der Polizei, des Ordnungsamtes und des Amtes für Verkehr als Unfallhäufungsstelle klassifiziert worden. Die Geh- und Radwege seien zu schmal, es gebe eine hohe Frequenz und viel Begegnungsverkehr auf dem Zweirichtungsradweg, eingeschränkte Sichtbeziehungen an den Grundstückszufahrten und konfliktreiche Verkehrsführungen für Radfahrer und Autoverkehr. Ziel sei es, die Verkehrssicherheit zu erhöhen, insbesondere für die Radfahrer. Auch eine bessere Busbeschleunigung soll mit dem Umbau realisiert werden.

Am 10. Oktober geht's los

Der Bauablauf wird in zwei Phasen unterteilt. Der erste Bauabschnitt ab 10. Oktober betrifft den Abschnitt von der Einmündung Artur-Ladebeck-Straße/Von-der-Recke-Straße bis zum Knotenpunkt Kreuzstraße/Artur-Ladebeck-Straße. Dort werden Asphalt- und Pflasterarbeiten ausgeführt. Die Artur-Ladebeck-Straße stadtauswärts wird ab der Von-der-Recke-Straße gesperrt. Der aus der Innenstadt kommende Verkehr in Richtung Brackwede wird großräumig umgeleitet. Von der Kreuzstraße kommend kann links in Richtung Brackwede und Ostwestfalendamm gefahren werden. Die Auffahrt zum Johannistal und Ostwestfalendamm bleiben frei.

Bauabschnitt zwei startet voraussichtlich ab Dezember mit den Umbauarbeiten des Geh- und Radweges und Asphaltarbeiten an der Artur-Ladebeck-Straße ab der Kreuzstraße bis über die Einfahrt ins Johannistal hinaus. In dieser Zeit werden beide Fahrspuren vom Adenauerplatz in Fahrtrichtung Johannistal voll gesperrt. Die Auffahrt auf den OWD ist dann nicht mehr möglich. Die Abfahrten vom Ostwestfalendamm und Johannistal in die Innenstadt sind möglich. Die Arbeiten sollen Ende Januar 2023 abgeschlossen werden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare