Kinderärzte in NRW verweigern Atteste für Schüler

Anneke Quasdorf

  • 0
Versäumt ein Schüler den Unterricht, ist es in NRW vorrangig Sache der Eltern, die Fehlzeiten zu entschuldigen. Viele Schulen fordern aber mittlerweile offizielle Atteste - was die ohnehin überlasteten Kinderarztpraxen nicht leisten können. - © Symbolbild: Pixabay
Versäumt ein Schüler den Unterricht, ist es in NRW vorrangig Sache der Eltern, die Fehlzeiten zu entschuldigen. Viele Schulen fordern aber mittlerweile offizielle Atteste - was die ohnehin überlasteten Kinderarztpraxen nicht leisten können. (© Symbolbild: Pixabay)

Immer mehr Schulen verlangen offizielle Krankschreibungen. Die Pädiater geben an, das nicht leisten zu können – zumal das Schulgesetz es anders vorgibt.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.