Anzeige

Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG
Ausbildung gehört zur Unternehmenskultur

Bereits Firmengründer Peter Brasseler sen. wusste um die Wichtigkeit einer fundierten Ausbildung – auch, wenn der Facharbeitermangel noch kein Thema war. Dem ersten Auszubildenden vor 70 Jahren folgten viele nach. Bis heute verzeichnet  Brasseler mehr als 500 erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildungen.

Grundstein für die Zukunft: Als Auszubildender bei Brasseler erhält man eine umfangreiche Lehre, die viele Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung bietet. - © Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG
Grundstein für die Zukunft: Als Auszubildender bei Brasseler erhält man eine umfangreiche Lehre, die viele Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung bietet. (© Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG)

Im Laufe der Jahre wuchs nicht nur die Anzahl der Auszubildenden stetig, man „feilte" auch ständig an der Qualität. Eine eigene Ausbildungsabteilung wurde gegründet und wird seit Jahren durch eigene, ehemalige Auszubildende in den verantwortlichen Leitungsfunktionen geführt. „Heute bieten wir sieben moderne Ausbildungsberufe an, die sehr vielseitig sind. Das Zeitalter der Digitalisierung wirkt sich auch auf die Ausbildung aus, und der Einsatz von neuen Medien und das Beherrschen diverser, digitaler Steuerungstechniken gehören mittlerweile selbstverständlich dazu. So verändern sich die Berufsbilder immer mehr dabei den Überblick zu behalten, fällt manchmal schwer.", erklärt der gewerbliche Ausbildungsleiter Bernd Strate.

Information
Von Menschen für Menschen
Medizintechnik made in Lemgo

Seit Gründung des Unternehmens Gebr. Brasseler im Jahre 1923 steht nicht nur die Produktqualität, sondern auch die Qualität im Umgang mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern. Dabei steht das Übernehmen gesellschaftlicher Verantwortung im Fokus des Unternehmens mit 1200 Mitarbeitern am einzigen Produktionsstandort in Lemgo.
Brasseler wurde für das hauseigene Nachwuchsförderprogramm „kompass" mit dem BOW-Preis für die beste Personalentwicklung in OWL ausgezeichnet. Neben dem lebenslangen Lernen spielen auch Themen wie das betriebliche Gesundheitsmanagement eine große Rolle.

Aus diesem Grund kooperiert Brasseler mit mehreren allgemeinbildenden Schulen, damit junge Menschen schon vor dem Bewerbungsverfahren informiert sind, wohin die „Reise" gehen soll. Schülerpraktika  beispielsweise helfen beiden Seiten, sich zu „beschnuppern". So hört das  Lernen auch nach der Schule nicht auf, trotzdem kommt der Spaß bei Brasseler nicht zu kurz. „Wir möchten, dass unsere Azubis nicht nur eine besonders gute Ausbildung bekommen, sondern sich gleichzeitig bei uns wohl fühlen. Deshalb bieten wir zusätzliche Highlights, damit sich unsere jungen Kolleginnen und Kollegen  schnell einleben", betont der kaufmännische Ausbildungsleiter Dietmar Reilard.

Eine Firma, ein Team: Als attraktiver Arbeitgeber legt Brasseler auch Wert auf ein gutes Arbeitsklima. - © Frank Niedertubbesing
Eine Firma, ein Team: Als attraktiver Arbeitgeber legt Brasseler auch Wert auf ein gutes Arbeitsklima. (© Frank Niedertubbesing)


Ein familiäres Miteinander wird sowohl unter den Auszubildenden als auch im ganzen Unternehmen großgeschrieben. Neben verschiedenen fachlichen Angeboten wie Seminaren für Persönlichkeits- und Teambildung, Betriebsrallyes zum Kennenlernen aller Abteilungen, kommen bei Brasseler sowohl gemeinsamer Sport als auch das Feiern nicht zu kurz.

„Bis heute konnten wir allen Azubis nach erfolgreichem Abschluss einen attraktiven Arbeitsplatz anbieten. Viele unserer ehemaligen Azubis haben sich zusätzlich für Fern-Studiengänge oder berufsbegleitende Weiterbildungen entschieden. Dieses Engagement finden wir lobenswert und fördern es sowohl durch finanzielle Mittel als auch Freizeitausgleich", so Bernd Strate. „Durch diese Urgesteine bleibt der familiäre Zusammenhalt bestehen und bietet eine gute Basis für die Integration neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter", ergänzt Geschäftsführer Reinhard Hölscher.

Fotostrecke: Ausbildung bei Brasseler


Daten & Fakten

Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG
Trophagener Weg 25
32657 Lemgo

Business Units:
- Dental
- Medical
- Custom Made
- Jewellery

Ausbildungsberufe:
- Industriekaufmann/-frau
- Industriemechaniker/in
- Zerspanungsmechaniker/in
- Mechatroniker/in
- Technische/r Produktdesigner/in
- Fachkraft für Lagerlogistik/in
- Kaufmann/-frau im E-Commerce

Kontakt Ausbildung:
Dietmar Reilard
kaufm. Ausbildungsleiter
Tel.: (05261) 701 - 328
Mail: dreilard@brasseler.de

Bernd Strate
gewerb.-techn. Ausbildungsleiter
Tel.: (05261) 701 - 385
Mail: bstrate@brasseler.de

Melanie Meier
Ansprechpartnerin für Praktikumsanfragen
Tel.: (05261) 701 - 338
Mail: mmeier@brasseler.de

Web-Adresse für Azubis: www.vollbrasseler.de

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

von veröffentlicht