Anzeige

Stadtverwaltung Bad Salzuflen
Das Leben in Bad Salzuflen aktiv mitgestalten

Was ist erfüllender, als eine sinnvolle Arbeit zu leisten, die obendrein etwas bewirkt? Genau das bietet die Stadt Bad Salzuflen. Wer dazu beitragen möchte, das Leben der Bürgerinnen und Bürger leichter und angenehmer zu machen, ist herzlich willkommen im Team.

Täglicher Kontakt mit Menschen: Die Bürgerberatung ist meist die erste Anlaufstelle im Rathaus. - © Stadt Bad Salzuflen
Täglicher Kontakt mit Menschen: Die Bürgerberatung ist meist die erste Anlaufstelle im Rathaus. (© Stadt Bad Salzuflen)

Derzeit absolvieren 26 Auszubildende und duale Studenten in neun Berufen ihre Ausbildung bei der Stadt Bad Salzuflen. Das Angebot an Berufsbildern ist überaus breit gefächert. Es umfasst zum Beispiel:  Stadtinspektoranwärter/-in, Fachkräfte für Abwassertechnik, Fachinformatiker/-in sowie Tischler/-in oder Gärtner/-in im Garten- und Landschaftsbau.
„So bunt gemischt wie das Berufefeld ist auch die Zusammensetzung der Auszubildendengruppe", sagt Ausbildungsleiter Ralf Thater mit Blick auf die unterschiedlichen Backgrounds hinsichtlich Alter, Herkunft oder Schullaufbahn. Für ihn seien nicht vornehmlich die Noten, sondern die Person dahinter wichtig – insbesondere ihr Sozialverhalten, ihre Persönlichkeit und Teamfähigkeit.

„Unsere neuen Azubis kommen in eine Gemeinschaft, die mit ihrer Arbeit aktiv und kreativ zur Wohlfühlatmosphäre in Bad Salzuflen beiträgt", ist sich Ralf Thater sicher.
Es wird viel dafür getan, dass sich die Berufsstarter von Anfang an gut aufgehoben fühlen und schnell ihren Platz im Team finden.

Kein Schreibtisch-Job: Auch Handwerker werden bei der Stadt ausgebildet, hier zum Beispiel ein Tischler. - © Stadt Bad Salzuflen
Kein Schreibtisch-Job: Auch Handwerker werden bei der Stadt ausgebildet, hier zum Beispiel ein Tischler. (© Stadt Bad Salzuflen)

Bei der Einführungswoche lernen sie sich untereinander sowie die anderen Dienststellen gleich zu Anfang kennen. Auch profitieren sie von dem über Jahre gewachsenen, bestens funktionierenden Gemeinschaftsnetzwerk. Hier unterstützen sich die angehenden Fachkräfte gegenseitig, geben Tipps, leisten Hilfestellung bei Problemen, beispielsweise, wenn Nachhilfe benötigt wird. Das gemeinsame Azubi-Frühstück jeden Dienstag im Rathaus trägt ebenfalls dazu bei, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Kanu-Fahrten, Grillabende gemeinsame Weihnachtsmarkt-Besuche und viele weitere Aktivitäten stärken das Wir-Gefühl und fördern die gegenseitige Wertschätzung.

Fotostrecke: Arbeiten bei der Stadt Bad Salzuflen

Zusätzlich zur Arbeitsplatzsicherheit bietet die Stadt Bad Salzuflen als öffentlicher Arbeitgeber nach Ausbildungsabschluss jede Menge Spielraum für die berufliche Weiterentwicklung, zum Beispiel den Aufstieg auf eine mittlere Führungsposition. Sie unterstützt ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne dabei, ihr Know-how durch fachbezogene Zusatzqualifikationen oder Masterstudiengänge zu erweitern, um auf der Karriereleiter weiter aufzusteigen.

Daten & Fakten

Ausbildungsberufe:
- Bachelor of Laws
(Stadtinspektoranwärter/in)

- Bauzeichner/in
Fachrichtung Architektur

- Verwaltungsfachangestellte/r

- Fachangestellte/r für
Bäderbetriebe

- Fachkraft für Abwassertechnik

- Fachangestellte/r für
Medien- und Informationsdienste
in der Stadtbücherei

- Fachangestellte/r für
Medien- und Informationsdienste
im Archiv

- Fachinformatiker/in
Fachrichtung Systemintegration

- Tischler/in

- Gärtner/in Fachrichtung
Garten- und Landschaftsbau

- Straßenwärter/in

- Brandmeisteranwärter/in
Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt

Bewerbungszeitraum Ausbildung:
Ende Juni bis Mitte September 2019

Kontakt Ausbildung:
Ralf Thater
Ausbildungsleiter
Tel. 0 52 22 / 9 52 - 3 47
E-Mail: r.thater@bad-salzuflen.de

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

von veröffentlicht