Kann ein Motorradfahrer den Anscheinsbeweis widerlegen?

veröffentlicht

  • 0
Arrrghhh, das wird knapp: Wer zu dicht auffährt und unaufmerksam ist, riskiert aufzufahren. Aber die Schuld liegt nicht immer beim Hintermann. - © Tobias Hase/dpa/dpa-tmn
Arrrghhh, das wird knapp: Wer zu dicht auffährt und unaufmerksam ist, riskiert aufzufahren. Aber die Schuld liegt nicht immer beim Hintermann. (© Tobias Hase/dpa/dpa-tmn)

Der sogenannte Anscheinsbeweis spricht nach Auffahrunfällen für die Schuld von Hintermann oder -frau. Nur Beweise können ihn entkräften. Gelingt das einem Motorradfahrer, der auf Schadenersatz klagte?

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.