Fünf Tabus an der Grundstücksgrenze

Von Monika Hillemacher, dpa

veröffentlicht

  • 0
- © Christin Klose/dpa-tmn
Bäume und Sträucher als Einfriedung: Setzen Nachbarn gemeinsam Pflanzen auf die Grundstücksgrenze, sind die auch gemeinsam für deren Pflege verantwortlich. (© Christin Klose/dpa-tmn)

Zum Einzug noch alles entspannt, doch im Laufe der Zeit kippt das Verhältnis zu den Nachbarn? Das muss nicht sein - wenn man einige grundlegende Dinge beachtet.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.