Unterdurchschnittliche Leistung kann zu Kündigung führen

veröffentlicht

  • 0
- © Christin Klose/dpa-tmn
Kündigung ist die Ausnahme: Für Arbeitgeber ist es in der Regel schwer, nachzuweisen, dass jemand absichtlich unter einem definierten Leistungsniveau bleibt. (© Christin Klose/dpa-tmn)

Schöpfen Arbeitnehmer ihr persönliches Leistungsspektrum nicht aus, können Arbeitgeber Konsequenzen veranlassen. Eine Kündigung ist bei sogenannten Low Performern nur in Einzelfällen möglich.

Weiterlesen mit LZplus

Noch kein LZplus?

Als Neukunde können Sie LZplus 30 Tage für nur 99 Cent testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.