So funktioniert das neue eAU-Verfahren

Stefan Weißenborn

  • 0
Die Papier-Version der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für die eigenen Unterlagen kann auch künftig noch hilfreich sein. Dem Arbeitgeber müssen Beschäftigte sie ab 2023 nicht mehr aushändigen. - © Bernd Weißbrod/dpa/dpa-tmn
Die Papier-Version der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung für die eigenen Unterlagen kann auch künftig noch hilfreich sein. Dem Arbeitgeber müssen Beschäftigte sie ab 2023 nicht mehr aushändigen. (© Bernd Weißbrod/dpa/dpa-tmn)

Ab 2023 müssen Beschäftigte ihrem Arbeitgeber keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung mehr vorlegen. Das geschieht elektronisch. Auf einen AU-Ausdruck für sich selbst sollten sie aber weiter bestehen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.