Scheidung trotz psychischer Erkrankung eines Ehepartners

veröffentlicht

  • 0
- © Christian Charisius/dpa/dpa-tmn
Wenn das Gericht eine Ehe als gescheitert ansieht, spricht auch keine psychische Erkrankung eines Partners dagegen. (© Christian Charisius/dpa/dpa-tmn)

Darf die Scheidung versagt werden, weil sie für einen Ehepartner als besondere Härte empfunden werden würde? Eine psychische Erkrankung reicht dafür laut einem Urteil jedenfalls nicht automatisch aus.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.