Zur Schildlaus-Plage kommt es in trockenen Sommern

veröffentlicht

  • 0
Wacholder im Garten - © Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
In trockenen Sommern werden Gehölze wie Buchsbaum, Eibe oder Wacholder häufiger von Schildläusen befallen. Experten raten, zunächst nur die besonders stark befallenen Triebe zurückzuschneiden. (© Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn)

Die winzig kleinen Schildläuse sind ein Alptraum für Hobbygärtner. Gerade in Sommern ohne viel Regen verbreiten sich die Schädlinge im heimischen Gehölz. Aber wie lassen sich die lästigen Läuse vertreiben?

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!