Kosten für Beseitigung von Tierschäden steuerlich absetzen

veröffentlicht

  • 0
Urteil - © Foto: picture alliance / dpa
Jahrelanger Marderbefall und die Beseitigung der damit verbundenen Schäden sei keine akuter Schädlingsbefall und daher auch nicht von der Steuer absetzbar. Das entschied das Finanzgericht Hamburg. (© Foto: picture alliance / dpa)

Mit den Kosten durch Tierschäden befassen sich auch Finanzgerichte. Denn oft scheitern Steuerzahler beim Finanzamt, wenn sie Ausgaben für die Beseitigung absetzen wollen. Doch es gibt Alternativen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!