Absagen zählen nicht mit
Firmenfeier-Kosten steuerlich aufteilen

Absagen zählen nicht mit - © Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Übersteigen die Kosten einer Betriebsfeier 110 Euro pro Person, müssen die Mehrkosten versteuert werden. (© Foto: Christin Klose/dpa-tmn)

Die Kosten einer Firmenfeier sind für lohnsteuerliche Zwecke auf die Teilnehmenden aufzuteilen. Beschäftigte, die absagen, müssen dabei herausgerechnet werden. Das kann zulasten der Belegschaft gehen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare