Entschärfen: Damit es bei der Pflege nicht zu Gewalt kommt

veröffentlicht

  • 0
Wer ein Familienmitglied pflegt, weiß: Es kann zu Konflikten und Gefühlsausbrüchen kommen. Die sollte man aber besser frühzeitig entschärfen. - © Jana Bauch/dpa/dpa-tmn
Wer ein Familienmitglied pflegt, weiß: Es kann zu Konflikten und Gefühlsausbrüchen kommen. Die sollte man aber besser frühzeitig entschärfen. (© Jana Bauch/dpa/dpa-tmn)

Pflege - etwa innerhalb der Familie - bedeutet manchmal Überforderung. Im schlimmsten Fall schlägt die in Gewalt um. So erkennen und entschärfen Sie kritische Situationen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.