TBV Lemgo erleichtert über 35:30-Heimsieg gegen ThSV Eisenach

Jörg Hagemann

  • 0
Kreisläufer Anton Mansson erzielte vier Treffer.  - © Hagemann
Kreisläufer Anton Mansson erzielte vier Treffer.  (© Hagemann)

Lemgo. Im "Wohnzimmer" Lipperlandhalle fühlt sich der TBV Lemgo am wohlsten. Mit dem 35:30 (16:15) über den ThSV Eisenach feierte der lippische Handball-Bundesligist einen ganz wichtigen Heimsieg. Der Abstand nach unten beträgt jetzt fünf Punkte auf den 14. Tabellenplatz. 
Vor 4042 Zuschauern schienen die Kehrmann-Schützlinge den Aufsteiger Mitte der zweiten Halbzeit bereits auf der Rolle zu haben. Doch nach dem 13:8 und 14:9 kämpften sich die Gäste auf 14:14 zurück, ehe Andrej Kogut kurz vor der Pause zum 15:14 traf. Nach dem Seitenwechsel glich Eisenach in Überzahl durch Wöhler zum 16:16 aus. Doch das war gleichzeitig der letzte Gleichstand in einer Partie, in der sich die Lipper über 20:16 und 23:19 auf 29:25 absetzten und auch in der Schlussphase stabil blieben. 
Überragende Torschützen waren Tim Hornke (11/4) und Rolf Hermann (8). Beim ThSV Eisenach waren Tomas Urban (7/3) und Patrik Hruscak (7) die erfolgreichsten Werfer.

Fotostrecke: TBV Lemgo - ThSV Eisenach

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!