Der 15-jährige Luke Wagner holt sich den Männer-Titel

Sebastian Lucas

  • 0
Der Sieger Luke Wagner bei einer Rückhand. - © Paul Cohen
Der Sieger Luke Wagner bei einer Rückhand. (© Paul Cohen)

Lemgo. Die Lippischen Kreismeisterschaften im Tennis sind für Turnierleiter Bastian Bergmann vom TC BW Lemgo eine große Enttäuschung gewesen. Nur 40 Teilnehmer folgten der Einladung in den verschiedenen Konkurrenzen. Darunter waren auch Spieler aus Bielefeld, die keine eigenen Titelkämpfe austragen (fanden keinen Ausrichter). Der Turnierleiter: „Traurig, erst ab 100 Aktiven hätte ich von einem Erfolg gesprochen."

Bergmann, selber im Männer-Feld an Position eins gesetzt, musste im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Luke Wagner wegen einer Schulterverletzung nach einem 4:6 im ersten Satz aufgeben. Das 15-jährige Eigengewächs des TC BW Lemgo, das in der ersten Mannschaft spielt, gewann im Endspiel gegen Janne Wehmeyer (ebenfalls Lemgo) mit 6:4 und 7:5. Die Damenkonkurrenz dominierte die rumänische Trainerin Aliz Locsei (TC Barntrup), die schon über 40 Jahre ist.

Weitere Sieger, Herren B: Hans-Georg Klassen (TC RW Detmold); Herren 30: Oliver Joneleit (Bielefeld); Damen 30: Petra Eisermann (Lemgo); Herren 50: Edgar Weiß (TC GW Hiddesen); Herren 60: Hans-Jürgen Kintzel (TC RW Lage). Das Foto zeigt den Männergewinner Luke Wagner bei einer Rückhand.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!