TBV siegt im Trainingsspiel gegen Zweitligist TUSEM Essen

Jörg Hagemann

  • 0
Fasst langsam wieder Vertrauen: Isaias Guardiola. - © Jörg Hagemann
Fasst langsam wieder Vertrauen: Isaias Guardiola. (© Jörg Hagemann)

Lemgo. Vor einer Woche spielte er vor knapp 20.000 Zuschauern. Am Mittwochabend schauten Tim Suton gerade mal elf Gäste von der Tribüne bei der Arbeit zu. In einem Trainingsspiel ohne Publikum setzte sich der TBV Lemgo Lippe gegen Zweitligist TUSEM Essen mit 31:28 (15:14) durch.

Auf Anhieb die Anführerrolle bekleidete Nationalspieler Tim Suton, der mit acht Treffern auch der Haupttorschütze des Abends war. Stimmung im „blauen Salon" an der Bunsenstraße kam nach gut 40 Minuten auf. Die komplette Bankbesatzung beim TBV freute sich über Isaias Guardiolas 22:20 – sein erster Treffer nach der Schulteroperation. Kurz zuvor humpelte Dominik Ebner mit Verdacht auf eine Bänderverletzung vom Feld.

Ohnehin verletzt zuschauen mussten Bartok, Carlsbogård, Kogut und Lemke. „Wir konnten viel testen und die Belastung verteilen", fand Trainer Florian Kehrmann die Generalprobe vor dem Start in den zweiten Saisonabschnitt akzeptabel. „In der angestammten Position konnten wir sie über die Abwehr bestimmen", so der TBV-Coach.

TBV Lemgo Lippe: Johannesson, Wyszomirski; Guardiola (2), Ebner, van Olphen (1), Theuerkauf (4), Hornke (7), Hübscher (2), Suton (8), Rose, Hangstein, Schalles, Engelhardt (1), Klimek (1), Zieker (2), Baijens (4).
Haupttorschützen beim TUSEM waren Beyer (6), Szczesny (5) und Firnhaber (5).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare