Promi-Golfturnier soll 2020 in Bad Salzuflen fortgesetzt werden

veröffentlicht

  • 0
Freude über das erfolgreiche Benefizturnier: CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, die Organisatoren Stefan Krieger und Uli Stein sowie TV-Moderatorin Birgit Lechtermann (von links). - © Staatsbad Salzuflen GmbH
Freude über das erfolgreiche Benefizturnier: CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, die Organisatoren Stefan Krieger und Uli Stein sowie TV-Moderatorin Birgit Lechtermann (von links). (© Staatsbad Salzuflen GmbH)

Bad Salzuflen. Der Erfolg des 2. Golf-Charity-Turnier „Uli Stein & Friends" in Bad Salzuflen motiviert die Organisatoren dazu, 2020 die dritte Auflage in Angriff zu nehmen. Durch das Ereignis sind 28.000 Euro für das Kinder- und Jugendhospiz in Bielefeld-Bethel zusammen gekommen.

„Das Golfturnier war erneut ein toller Erfolg. Der für das Kinderhospiz eingesammelte Geldbetrag ist überragend. Der Wunsch nach der Wiederholung einer Veranstaltung in dieser Qualität als Charity-Event in Bad Salzuflen ist groß, und ich bin sehr davon überzeugt, dass wir 2020 an dieser Erfolgsgeschichte weiterschreiben können", wird Stefan Krieger, Geschäftsführer des Staatsbades in einer Pressemitteilung zitiert.

Ein „Hole-in-One" blieb den Teilnehmern an dem Tag auf der Anlage des Golf- und Landclubs übrigens versagt. Dabei hätte es sich beim Benefiz-Turnier sehr gelohnt, mit einem einzigen Schlag den Ball direkt im Loch zu versenken – ausgelobt war ein Fertighaus im Wert von 200.000 Euro. Ein „Ass" ist beim Golf aber auch sehr selten – die Wahrscheinlichkeit liegt für Hobby-Spieler zwischen 1:10.000 und 1:12.000, heißt es in der Pressemitteilung des Staatsbades.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!