Anna Monz-Kühn beendet ihre Karriere bei der HSG Blomberg-Lippe

Dietmar Welle

  • 0
Sagt adieu: Anna Monz-Kühn beendet ihre Karriere bei der HSG Blomberg-Lippe. - © Paul Cohen
Sagt adieu: Anna Monz-Kühn beendet ihre Karriere bei der HSG Blomberg-Lippe. (© Paul Cohen)

Blomberg. Anna Monz-Kühn beendet im Sommer ihre Karriere als Torfrau beim Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe – und die Nelkenstädterinnen müssen sich einen neuen Keeper suchen. Monz-Kühn, 30 Jahre jung, geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Meinem Ehemann Sascha und mir war klar, dass nach dieser Saison Schluss sein wird. Für mich ist dann der richtige Zeitpunkt gekommen, mich auf andere Dinge als Handball zu konzentrieren.“

Mit ihrem Gatten wird sie vorerst in Blomberg wohnen bleiben und ihrem Job als Rettungsassistentin weiter nachgehen. Auch vom Handballsport möchte sich die Nummer 12 der HSG nicht gänzlich abwenden. In welcher Funktion sie dem Handball erhalten bleiben wird, dazu möchte sich Monz-Kühn jedoch erst ab Juli Gedanken machen.

Doch zunächst wird Monz-Kühn in naher Zukunft alles daran legen, die gesteckten Ziele zu erreichen: „Sich mit einer Platzierung zu verabschieden, die uns für das internationale Geschäft qualifizieren würde, wäre natürlich sehr schön. Dafür werden wir in den kommenden Spielen weiter alles geben.“

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!