Rot für Kordovská, aber Blomberg geht mit einem Tor Vorsprung ins Rückspiel

Oliver König

  • 0
Linnea Petterson (HSG Blomberg-Lippe) behauptet sich gegen Anna Albek ( rechts) und Katarina Pandza. - © Eibner-Pressefoto I Tobias Baur
Linnea Petterson (HSG Blomberg-Lippe) behauptet sich gegen Anna Albek ( rechts) und Katarina Pandza. (© Eibner-Pressefoto I Tobias Baur)

Metzingen. Die Handballerinnen der HSG Blomberg-Lippe haben das deutsch-deutsche Duell in der zweiten Qualifikationsrunde zur EHF European League für sich entschieden. Beim Bundesliga-Konkurrenten TuS Metzingen behielt das Birkner-Team knapp mit 28:27 (15:12) die Oberhand. Spannung ist damit garantiert, wenn am kommenden Samstag um 18 Uhr in der Phoenix-Contact-Arena das Rückspiel angepfiffen wird.

Guter Start

Die Blombergerinnen erwischten einen guten Start und legten nach sieben Minuten ein 4:1 vor. Nach dem 7:3 durch Linnea Pettersson (11.) blieb es beim Vier-Tore-Vorsprung (10:6, 12:8, 13:9), ehe drei Minuten vor der Pause Laetita Quist (Zwei-Minuten-Strafe) und kurze Zeit später Kamila Kordovská (rote Karte nach Foulspiel) vom Feld mussten. Metzingen nutzte die Gunst der Stunde und verkürzte zur Pause auf 12:15.

Besseres Ergebnis verpasst

Vor allem der Ausfall der tschechischen Nationalspielerin Kamila Kordovská wog schwer, fehlte doch durch das Fehlen von Nele Franz (am Donnerstag nach ihrem Kreuzbandriss am Knie operiert) eine weitere Alternative auf der Rückraumposition. Doch die HSG kompensierte das und warf alles in die Waagschale. Sie wirkte konzentriert und erarbeitete sich wieder eine Vier-Tore-Führung (23:19, 24:20, 26:22). Nach dem 28:25 verpasste sie es jedoch, sich eine noch bessere Ausgangsposition fürs Rückspiel zu verschaffen.

HSG Blomberg-Lippe: Veith, Andresen (n.e.); Rüffieux, (1), Kynast (6), Quist (1), Rajes (7), Wenzel (n.e.), Kordovská, Hertha (n.e.), Agwunedu (1), Reiche, van Wingerden, Pettersson (7), Hartstock, Michalczik (5/2).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare