Unmut über neue Trikots: Müssen Arminia-Jerseys eigentlich immer blau sein?

Armine von der Süd

  • 0
Ein Arminia-Traum in Weiß-Schwarz-Orange: die neuen Leibchen. - © sport-vision-pro.de
Ein Arminia-Traum in Weiß-Schwarz-Orange: die neuen Leibchen. (© sport-vision-pro.de)

Trotz dieser, nach wie vor merkwürdigen Zeit, schwebt die Arminenfanseele noch immer auf Bundesligaaufstiegswolke sieben, äh, acht natürlich. Aber was ist schon noch natürlich in dieser Zeit? Nun, die Rolling Stones haben natürlich ihre Zunge und das heimische Vorzeigeunternehmen Nummer eins bedient sich seit Urzeiten eines hellen Kopfes als Markenzeichen. Was ist nun das Symbol unseres DSC Arminia? Es ist ein Fähnchen, dessen größter Anteil schwarz daher kommt. Somit wäre ein schwarzes Trikot die konsequente Folge, wenn die Mannschaft nicht auch schon lange "Die Blauen" genannt werden würde. Davon abzuleiten, dass ein neues Heimtrikot blau sein müsse, da dies ja schon fast immer so war, scheint erst mal logisch.

Nun ist das Neue schwarz... Da war absehbar, dass Traditionalisten auf die sprichwörtlichen Barrikaden gehen. Nun, so ein Trikot ist im Sommerloch schon immer ein vieldiskutiertes Thema gewesen. Und das schon vor der Präsentation. Aber dieses Mal erscheint der Wegfall eines blauen Hemdes als Sakrileg. Jedenfalls einem Teil der DSC-Anhängerschaft. In den Zeiten der gar nicht mehr so neuen Medien gibt es häufig nur noch schwarz und weiß. Graue oder gar blaue Töne sind eher selten bis gar nicht zu finden.

Wir Fans haben Einfluss

Diskutiert wird auch die Wahl der Farbe Orange für ein Auswärtstrikot, was auch nicht neu ist. Es soll Bezug zu Arminias Anfängen herstellen, eine mir sympathische Idee. Möge sie uns ähnlichen Erfolg bescheren, wie die ähnlich kritisierten gelben der abgelaufenen Aufstiegssaison.

Mir jedenfalls gefällt das neue schwarze wie weiße Kleidungsstück, mit all den auf Arminia bezogenen Stilelementen. Ein in Arminiablau gehaltenes Jersey hätte ich mir wohl gekauft. In meinem Schrank befinden sich ausschließlich blaue Trikots. Es ist übrigens in der Marktwirtschaft so, dass ein Ladenhüter über kurz oder lang ausgetauscht wird. Wir Fans sind immer auch Kunden und können somit das Angebot beeinflussen. Werden also bis zum Saisonstart lediglich 13 schwarze Hemden verkauft, wird der neue Ausrüster in der Nähe von Bologna schon bald einen Anruf aus der Melanchthonstraße erhalten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!