Trainer Marco Schlobinski setzt Arbeit beim SVE Jerxen-Orbke fort

Oliver König

  • 0
Trainer beim Fußball-Bezirksligisten SVE Jerxen-Orbke: Marco Schlobinski. - © Oliver König
Trainer beim Fußball-Bezirksligisten SVE Jerxen-Orbke: Marco Schlobinski. (© Oliver König)

Detmold/Jerxen-Orbke. Fußball-Bezirksligist SVE Jerxen-Orbke setzt weiter auf die Dienste seines Trainers Marco Schlobinski. Sehr zur Freude der Vereinsführung teilte Schlobinski mit, dass er sein Amt als Cheftrainer bereits für die nächsten zwei Serien, also zunächst bis Ende der Saison 2022/23, verlängern wird und löste dadurch sichtliche Begeisterung und Erleichterung bei den Vereinsverantwortlichen aus, heißt es in einer Pressemitteilung des SVE.

Der 38-Jährige möchte laut eigener Aussage so die Planungssicherheit für die Spieler gewährleisten und
unterstreicht dadurch auch seine Loyalität zum Verein. Er selbst lege großen Wert auf Kontinuität und Entwicklung .Der Wunsch und auch das Ziel sollen sein, Nachwuchstalente aus der vereinseigenen A-Jugend einzugliedern, die im Sommer den Kader hoffentlich bereichern werden. Ebenso erfreulich, so der SVE, ist die Meldung, dass auch die weiteren Teammitglieder wie Co-Trainer Bastian Möller, Torwarttrainer
Jörn Peters, Physiotherapeut Niels Rühlemann sowie Betreuerlegende Jörg "Scooter" Herzog ihre Zusage für die nächste Saison gegeben haben und die Personalplanung somit komplettieren.

„Wir sind wirklich happy über diese Botschaft. Schlobi, Basti, Jörn, Niels und Scooter leisten hervorragende Arbeit und bilden einabsolut kompetentes Team. Ebenso stolz sind wir auf den Zusammenhalt unserer
Spieler, die allesamt talentierte Kicker und tolle Charaktere sind. Dadurch wird erneut bestätigt, dass der „Jerxer Weg" für uns der richtige ist. Gemeinschaft, Beständigkeit, Förderung und Entwicklung,Geduld sowie Nachhaltigkeit sind die tragenden Säulen auf die wir unsere Vereinsarbeit stützen. Erfolgreicher Amateurfußball kann auch ohne monetäre Anreize funktionieren. Es ist allerdings eine große Herausforderung und komplexe Aufgabe. Daher freuen wir uns schon jetzt auf die weitere Zusammenarbeit", heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare