TBV kann doch noch jubeln - 27:19-Sieg über die Eulen Ludwigshafen

Jörg Hagemann

  • 0
Haben allen Grund zur Freude: Christoph Theuerkauf (links) jubelt zusammen mit Bjarki Mar Elissen, Lemgos bestem Vollstrecker. - © Jörg Hagemann(LZ)
Haben allen Grund zur Freude: Christoph Theuerkauf (links) jubelt zusammen mit Bjarki Mar Elissen, Lemgos bestem Vollstrecker. (© Jörg Hagemann(LZ))

Lemgo. Endlich: Der TBV Lemgo Lippe kann doch noch zuhause gewinnen. Erstmals seit dem 31. März haben die lippischen Bundesligahandballer in der Phoenix-Contact-Arena wieder ein Heimspiel gewonnen. Mit 27:19 (15:6) über die Eulen Ludwigshafen zudem noch sehr deutlich. Dabei waren die Gäste vor dem Anpfiff nur einen Punkt vom TBV entfernt.

Doch Lemgo begann entschlossen, verteidigte hervorragend und hatte mit Torhüter Peter Johannesson den besseren Mann zwischen den Pfosten. Entscheidend war nach dem 7:5 (20.) ein 8:1-Lauf zum 15:6 zur Pause. Auch nach dem Wechsel geriet der Sieg in keiner Phase in Gefahr. Erfolgreichster Werfer beim TBV Lemgo Lippe war Bjarki Mar Elisson mit 13 Treffern. Auch Christian Klimek (4) und Christoph Theuerkauf (3) zeigten sich im Abschluss treffsicher.

Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht mit Bildergalerie (+)

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!