Auslosung beendet: Das sind die Gruppen der LZ-Cup-Vorrunde

Sebastian Lucas

  • 0
Griffe in die Pokale: Am Montagabend wird es ernst, - © Paul Cohen
Griffe in die Pokale: Am Montagabend wird es ernst, (© Paul Cohen)

Detmold. Knapp zwei Wochen vor dem Start des LZ-Cups ist am Abend die Vorrunde im Haus der Giesdorf Mediengruppe ausgelost worden. Eins ist klar: Die Zuschauer dürfen sich auch bei der 17. Auflage der Lippischen Hallenfußball-Meisterschaften auf spannende Begegnungen freuen. Bei den Männern rollt der Ball am 15. Dezember, bei den Frauen am 5. Januar.

Die Gruppen

36 Männer-Mannschaften aus dem FuL-Kreis Lemgo nehmen nach den Absagen von RSV Schwelentrup und Rojhilat Bad Salzuflen teil, in Detmold sind es 32 Teams (nur FC Lippe-Detmold verzichtet). Das bedeutet eine Quote von fast 96 Prozent.

Fotostrecke: LZ-Cup Auslosung 2019

Als Barbara Lucas, Teamleiterin der LZ-Marketingabteilung, das Los Cavo Lage aus dem Pokal holte, ging ein Raunen durch den Raum; bei der Partie gegen TuS Eichholz-R. II hatte es einen Polizeieinsatz gegeben. Nun geht’s gegen die Erste des TuS.

Reiner Dobrott vom FuL-Kreis sprach von „interessanten Gruppen". Die stärkste sei in Bad Meinberg mit dem TuS Lügde, SuS Pivitsheide, Falkenhagen und unseren Jungs, so „Otto" Pogadetz vom Blomberger SV. Andreas Pape (RSV Barntrup) sprach von „schönen, ausgeglichenen Gruppen" im FuL-Kreis Lemgo.

Gespannt verfolgte Ines Petersmeier, Torhüterin des BSV Müssen, die Auslosung. Die 22-Jährige: „Wir sind gerne beim LZ-Cup dabei, haben in den vergangenen Jahren schon viel Freude gehabt." Die BSV-Gruppe bezeichnete Petersmeier als „schwer, da sind Brocken dabei". Auch die Männerspiele verfolgt Ines Petersmeier stets: „Deren Gruppe ist machbar."

Der Modus

Im FuL-Kreis Detmold dürfen sich die Anhänger schon in der Vorrunde auf Entscheidungsspiele freuen. Während sich in der DBB-Halle die jeweils ersten Drei der beiden Gruppen für die Zwischenrunde qualifizieren, schaffen in Lage und Bad Meinberg nur die Top zwei den direkten Sprung unter die besten 16 Teams des FuL-Kreises Detmold.

Die Drittplatzierten bestreiten am Ende des Tages ein Finale – eins in Lage und eins in Bad Meinberg. Ebenfalls in nur noch drei Hallen trägt der FuL-Kreis Lemgo die Vorrundenspiele aus. Geplant waren ursprünglich vier. Kreis-Vorsitzender Werner Fritzensmeier: „Im Lohfeld ist die Catering-Situation ungeklärt, deshalb war es problematisch, einen Verein zu finden, der die Ausrichtung übernimmt."

Die Verantwortlichen machten aus der Not eine Tugend, so dass an den anderen Standorten jeweils zwölf Mannschaften spielen. Aus jeder Gruppen qualifizieren sich die Ersten und Zweiten direkt für die Zwischenrunde. Die übrigen vier Teilnehmer ergeben sich aus den besten Dritten aller sechs Gruppen – und zwar in der Reihenfolge Punkte, Tordifferenz, mehr geschossene Tore. Bei Gleichstand entscheidet das Los.

Hier wird gespielt

Information

Mehr als 5.000 Euro Preisgeld

Bei der 17. Auflage des LZ-Cups geht es wieder um ein sattes Preisgeld (mehr als 5.000 Euro) und die Wanderpokale. Mit der Zwischenrunde der Männer geht es am 29. Dezember weiter (32 Teams), die Frauen ermitteln ihre vier Endrundenteilnehmer am 5. Januar 2020. Das große Finale in der Phonix-Contact-Arena steigt am 12. Januar 2020 mit insgesamt 16 Mannschaften.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!