Christian Sprdlik löst den Vertrag mit dem TBV Lemgo auf

Sebastian Lucas

  • 0
Das Handy immer griffbereit: Christian Sprdlik. - © Archivfoto: Jörg Hagemann
Das Handy immer griffbereit: Christian Sprdlik. (© Archivfoto: Jörg Hagemann)

Lemgo. Handball-Bundesligist TBV Lemgo und Geschäftsführer Christian Sprdlik gehen ab sofort getrennte Wege. Am Donnerstag einigten sich beide Partien auf einen Auflösungsvertrag.

Diese LZ-Info bestätigte am Freitagnachmitag sein Nachfolger, Ulrich Kaltenborn, der auf dem Weg nach Nürnberg ist. Dort bestreitet der TBV am Freitag ab 19.45 Uhr die Partie beim HC Erlangen.

Kaltenborn: "Christian hat sich Freitagmorgen in der Geschäftsstelle von den Mitarbeitern verabschiedet. Es ist eine vernünftige und saubere Lösung, die im Interesse aller war." In den vergangenen vier Wochen hatte Sprdlik Kaltenborn eingearbeitet. "Es ging darum, einen Abgleich herzustellen. Das ist gelungen. Viele Dinge sind nicht niedergeschrieben, sondern waren im Kopf verankert."

Am 20. Januar hatte der TBV den Abschied von Sprdlik verkündet, Mitte Februar stellte die TSG Altenhagen-Heepen Christian Sprdlik als neuen Geschäftsführer vor.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!