Die LZ-Cup-Party geht in Remmighausen weiter

Sebastian Lucas

  • 0
Preisübergabe: (vorne von links) Björn Spisla von Bad Meinberger mit den Video-Verantwortlichen des TuS Eichholz-Remmighausen Tim Hosch und Tom Silas Möller sowie dem gesamten TuS-Team (im Hintergrund). - © Sebastian Lucas
Preisübergabe: (vorne von links) Björn Spisla von Bad Meinberger mit den Video-Verantwortlichen des TuS Eichholz-Remmighausen Tim Hosch und Tom Silas Möller sowie dem gesamten TuS-Team (im Hintergrund). (© Sebastian Lucas)

Detmold-Remmighausen. „Hole schon mal den Rasierer. Gleich geht’s los." Die Stimmung beim Fußball-B-Ligisten TuS Eichholz-Remmighausen ist am Donnerstagabend bestens gewesen. Dafür gab es zwei Gründe: Co-Trainer Marco Barkowski löste eine verlorene Wette ein und bekam eine Drei-Millimeter-Frisur. „Er hatte nicht geglaubt, dass Fynn Wimmer mal ein Tor erzielt, doch beim 5:2 im Testspiel gegen den TuS Horn-Bad Meinberg entschied die Truppe beim Stande von 4:2: Fynn schießt den Strafstoß, und er verwandelte sicher", berichtete Trainer Tim Hosch: „Von Fynns Treffer drehten wir auch ein Video." Damit gab der Coach das richtige Stichwort. Die LZ und Björn Spisla von Bad Meinberger besuchten den B-Ligisten, um die Preise für den Gewinn beim LZ-Cup-Video-Wettbewerb zu überreichen.

50 Liter Bier und alkoholfreie Getränke

50 Liter Bier von Herforder und kostenfreie Getränke von Bad Meinberger gab es für ein Mannschaftsfest, weil das TuS-Video am meisten Likes auf den Sozial-Media-Kanälen erhielt (insgesamt 429 bei Facebook und Instagram). Damit geht die LZ-Cup-Party für das Team um Hosch und Barkowski in die Verlängerung. „Es bleiben unvergessliche Erinnerungen, es war ein fantastisches Erlebnis. Durch die Lippischen Hallenfußball-Meisterschaften um den LZ-Cup ging ein Ruck durch den ganzen Verein", sagt Hosch rückblickend: „Den Schwung wollen wir nun mitnehmen und den Aufstieg packen."

"Es begann hier in der Halle"

Die Reise bis zur Endrunde nach Lemgo in der Phoenix-Contact-Arena stellen Hosch und Sozial-Media-Beauftragter Tom Silas Möller in ihrem Gewinnervideo dar.

„Es begann hier in der Halle mit den Trainingseinheiten ab November, die Vorrunde richteten wir in der DBB-Halle selber aus und schafften in dieser Sportstätte schließlich auch den Sprung nach Lemgo", erläutert Hosch. Mit zwei Bussen und 90 Fans fuhr der Verein schließlich zum Handball-Tempel, um vor 3800 Besuchern sein Können zu zeigen. „Die Anhänger erhielten für 5 Euro Busfahrt, T-Shirt, Rassel, Fahne und ein Frühstück hier am Platz. Aus den Einnahmen der Vorrunde haben wir das finanziert", berichtet der Erfolgstrainer. Die 200 Euro Preisgeld für Rang sieben bei der Finalrunde nutzte das Team für ein Abschluss-Essen.

Platz drei in der Liga

Mit dem Gewinn beim LZ-Video-Wettbewerb darf die Mannschaft noch mal gemeinsam Feiern. Und das zurecht: Der TuS Eichholz-R. war der einzige B-Ligist unter den besten zwölf Hallenteams Lippes und hatte sich bei der 17. Auflage des LZ-Cups erst zum zweiten Mal nach 2008 überhaupt für eine Endrunde qualifiziert. In der Liga rangiert das Team auf Platz drei in der B-Liga (35 Punkte) hinter CSL Detmold (37) und BSV Müssen (36).

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!