Alles anders, alles wie immer: So lief das erste HSG-Spiel ohne Zuschauer

Oliver König

  • 0
Blombergs Malina Marie Michalczik nimmt Maß: Die Oldenburgerinnen Merle Carstensen und Luisa Knippert versuchen, den Wurf abzuwehren. - © Paul Cohen
Blombergs Malina Marie Michalczik nimmt Maß: Die Oldenburgerinnen Merle Carstensen und Luisa Knippert versuchen, den Wurf abzuwehren. (© Paul Cohen)

Leere Halle, volle Punktzahl: Für die HSG Blomberg-Lippe ist die Partie gegen den VfL Oldenburg das erste „Geisterspiel“ in der Geschichte der Frauenhandball-Bundesliga gewesen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!