Tumor im Hoden: Herthas Boetius muss operiert werden

veröffentlicht

  • 0
- © Thomas Frey/dpa
Bei Herthas Jean-Paul Boetius ist ein Tumor im Hoden diagnostiziert worden. (© Thomas Frey/dpa)
Bundesligist Hertha BSC muss auf Jean-Paul Boetius verzichten. Beim niederländischen Sommer-Neuzugang wurde bei einer urologischen Untersuchung am Mittwoch ein Tumor im Hoden diagnostiziert, wie der Verein mitteilte. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler wird am Freitag operiert...
Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.