Malaika Mihambo kritisiert Vergabe von Sportereignissen

veröffentlicht

  • 0
- © Michael Kappeler/dpa
Malaika Mihambo kritisiert die Vergabe von Großereignissen an autokratisch geführte Staaten. (© Michael Kappeler/dpa)
Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo hat die Vergabe von internationalen Meisterschaften und Olympischen Spielen kritisiert. Ihr seien Werte wie Gleichheit und Einhaltung der Menschenrechte wichtig, sagte Mihambo in einem Interview dem «Mannheimer Morgen»: «Und wenn Wettkämpfe an Länder...
Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.