"Beverly Hills, 90210"-Star Luke Perry gestorben

veröffentlicht

  • 0
Der Schauspieler hatte einen Schlaganfall erlitten. - © Chris Pizzello/Invision/AP/dpa
Der Schauspieler hatte einen Schlaganfall erlitten. (© Chris Pizzello/Invision/AP/dpa)

Los Angeles. Im Alter von 52 Jahren ist der Hollywood-Schauspieler Luke Perry, bekannt aus Serien wie "Beverly Hills 90210" und "Riverdale", gestorben. Luke Perry war in der vergangenen Woche nach einem Schlaganfall in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Perry sei in seinen letzten Momenten von seiner engsten Familie, seiner Verlobten und Freunden umgeben gewesen, erklärte der Sprecher. Der Schauspieler war am Mittwoch nach seinem Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert worden. Perry hatte in dem zwei Jahrzehnte alten Teenager-Drama "Beverly Hills, 90210" die charakterlich vielschichtige Figur des Dylan McKay dargestellt.

Zuletzt war Perry mit Dreharbeiten für weitere Folgen von "Riverdale" beschäftigt gewesen. Bei der auf einem Comicbuch basierenden Serie handelt es sich ebenfalls um ein Teenager-Drama. Perry spielte darin Fred Andrews, den Vater des Schülers Archie. Erst in der vergangenen Woche war eine Neuauflage von "Beverly Hills, 90210" bekanntgegeben worden, für die Perry allerdings nicht unterzeichnet hatte.

Sechs seiner früheren Kollegen aus der Originalserie wollen in der als Miniserie angelegten Neuauflage mitmachen. Ian Ziering, der als Steve Sanders in "Beverly Hills, 90210" zu sehen war, schrieb auf Instagram, dass er ewig in den liebevollen Erinnerungen schwelgen werde, die sie gemeinsam in den vergangenen Jahren geteilt hätten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!