Bankfiliale nach Geldautomatensprengung stark beschädigt

veröffentlicht

  • 0
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. - © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. (© Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild)

Unbekannte haben am Freitagmorgen in Herten einen Geldautomaten im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses gesprengt. Die Polizei sei um 4.38 Uhr über die Sprengung informiert worden, so ein Sprecher. Nach der Tat seien drei dunkel gekleidete Menschen in einem Wagen geflüchtet, teilte die Polizei mit. Zuvor hätten zwei von ihnen die Filiale betreten, während ein anderer im Auto gewartet habe. Zur Fahndung habe die Polizei auch einen Hubschrauber eingesetzt, hieß es weiter. Die Räumlichkeiten der Bankfiliale seien erheblich beschädigt worden; das Mehrfamilienhaus sei aber nicht einsturzgefährdet. Ob die Täter auch Geld erbeuten konnten, war laut Polizei zunächst unklar.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare