Filmreife Verfolgungsfahrt im Sauerland

veröffentlicht

  • 0
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». - © David Inderlied/dpa/Illustration
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». (© David Inderlied/dpa/Illustration)

Nach einer wilden Verfolgungsfahrt über Landstraßen und die Autobahn 46 hat die Polizei einen 27-jährigen Autofahrer festgenommen. Der Dortmunder sei in der Nacht zu Mittwoch im nördlichen Sauerland von einem Firmenparkplatz gekommen - als die Beamten ihn kontrollieren wollten, beschleunigte er. Er habe die Haltesignale der Beamten ebenso wie mehrere rote Ampeln ignoriert und sei über die Landstraße gerast; dabei kam er auch immer wieder auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Mehrere Streifenwagen verfolgten ihn.

Nach einem kurzen Abstecher auf die A46 konnte der Mann im Nordosten Hagens von der Polizei gestoppt werden. Die Beamten mussten den Fahrer hinter dem Lenkrad hervorziehen, während der Beifahrer selbst ausstieg und die Polizisten bedrohte.

Links zum Thema

Der Dortmunder rechtfertigte seine Flucht damit, dass er keinen Führerschein und vor der Fahrt Drogen genommen habe, hieß es in der Polizeimeldung. Der Fahrer hatte Amphetamine dabei. Darüber hinaus war das Auto weder zugelassen noch versichert, bereits vor mehreren Tagen war der Pkw wegen technischer Mängel aus dem Verkehr gezogen worden. Außerdem waren an dem Wagen gestohlene Kennzeichen aus Hagen befestigt, im Inneren fanden die Beamten zudem weitere ausländische Kennzeichen. Die Ermittler stellten gegen den Fahrer mehrere Strafanzeigen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare