Raphael Guerreiro verlässt Borussia Dortmund

veröffentlicht

  • 0
Dortmunds Raphael Guerreiro in Aktion. Laut Medienrichten wird er den BVB in diesem Sommer verlassen. - © Tom Weller/dpa/Archivbild
Dortmunds Raphael Guerreiro in Aktion. Laut Medienrichten wird er den BVB in diesem Sommer verlassen. (© Tom Weller/dpa/Archivbild)

Die Entscheidung über die Zukunft des Dortmunder Fußball-Profis Raphael Guerreiro ist gefallen. Der 29 Jahre alte portugiesische Nationalspieler wird den Bundesliga-Zweiten verlassen. «Nach 7 tollen Jahren ist es für mich an der Zeit, mit jeder Menge Traurigkeit Goodbye zu sagen», schrieb Guerreiro am Sonntagabend auf seinem Instagram-Account. Wohin es ihn zieht, teilte er nicht mit. Er habe in Dortmund die Chance gehabt, mit einigen fantastischen Spielern zusammenzuspielen. «Diese Abschiede sind angesichts des Nervenkitzels, den ich beim Spielen in diesem wunderbaren Stadion empfand, offensichtlich die schwersten meiner Karriere», so Guerreiro.

Zuvor hatte die «Bild» berichtet, dass der Europameister von 2016 sich am Sonntag bei einer Teambesprechung zum Ende der Saison von Sportdirektor Sebastian Kehl, Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Trainer Edin Terzic verabschiedet haben soll.

Links zum Thema

Am Abend veröffentlichte der BVB auf Twitter ein Foto, auf dem Kapitän Marco Reus dem weinenden Guerreiro ein gerahmtes Trikot mit seiner Nummer 13 und Unterschriften der Mitspieler überreicht. Dazu schrieb der Club, dass es ein «emotionaler Abschied» nicht nur von dem Portugiesen, sondern auch von Anthony Modeste, Mahmoud Dahoud, Felix Passlack und Luca Unbehaun war.

Ein Wechsel kommt nicht überraschend. Im Internet waren zuletzt Fotos zu sehen, die Guerreiro beim Packen von Kartons zeigten. Zudem läuft der Vertrag des Technikers nach sieben Jahren im BVB-Trikot in diesem Sommer aus. Ein Angebot des Revierclubs, für weitere zwei Jahre zu verlängern, soll er abgelehnt haben. Laut Medienspekulationen hat Atlético Madrid Interesse an einer Verpflichtung des Linksverteidigers, der zuletzt im Dortmunder Mittelfeld zum Einsatz gekommen war.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2023
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare