Sorge um Tagesschau-Moderator Jan Hofer

Viele Netz-Nutzer wünschten Hofer gute Besserung. Inzwischen gehe es ihm deutlich besser, teilt die Tagesschau-Redaktion mit

Angela Wiese und David Knapp

  1. Schlagwörter:
  2. Tagesschau
  3. ARD
  4. Fernsehen
Das langjährige Gesicht der Tagesschau: Jan Hofer. - © NDR / Thorsten
Das langjährige Gesicht der Tagesschau: Jan Hofer. (© NDR / Thorsten)

Hamburg. Zuschauer der Tagesschau haben am Donnerstagabend mit Sorge auf den Auftritt des Moderators Jan Hofer in der 20-Uhr-Sendung reagiert. Dem 69-Jährigen fiel das Sprechen sichtlich schwer. Am Ende schien es, als müsse er sich am Tisch festklammern.

Im Netz äußerten sich Nutzer besorgt.


Da die Tagesschau jeden Tag ein Millionen-Publikum erreicht, war die Anteilnahme in den sozialen Medien sofort groß. Viele wünschten Jan Hofer eine gute Besserung.

Hofer gehe es inzwischen deutlich besser, teilte die Redaktion noch am Abend mit. In einem Tweet ließ Chefredakteur Kai Gniffke mitteilen: "Möglicherweise ist ein Infekt, mit dem er kürzlich zu tun hatte, noch nicht vollständig auskuriert. Zurzeit lässt er sich ärztlich untersuchen."


Schon 2016 musste Hofer aus gesundheitlichen Gründen eine Tagesthemen-Sendung abbrechen. Damals moderierte er gemeinsam mit Carmen Miosga, die Hofers Moderation spontan übernahm. Ein Magen-Darm-Virus sei der Grund gewesen, teilte Hofer wenige Tage später mit.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.