Schwerer Unfall auf der A2 führt zu stundenlanger Sperrung

veröffentlicht

- © Symbolbild
Polizei (© Symbolbild)

Herzebrock-Clarholz. Nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 2 zwischen Herzebrock-Clarholz und Oelde ist die Fahrbahn in Richtung Dortmund in der Nacht für mehrere Stunden gesperrt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war eine 23-Jährige aus Uelzen gemeinsam mit ihrem 20-jährigen Beifahrer in ihrem VW in Richtung Dortmund unterwegs, als ihr Wagen und ein unbekannter Pkw sich bei voller Fahrt berührten. Der VW blieb anschließend unbeleuchtet auf der Fahrbahn stehen. Mehrere Fahrzeuge hielten und stellten ihre Warnblinklichter an.

Ein mit acht Menschen besetzter Kleinbus aus Polen touchierte den VW dennoch und prallte gegen die mittlere Leitplanke. Eine 43-Jährige aus Essen konnte mit ihrem Opel Corsa, in dem auch ihr 14-jähriger Sohn saß, nicht mehr ausweichen und prallte ebenfalls gegen den VW.

Mutter und Sohn schwer verletzt

Die Frau und ihr Beifahrer im VW konnten den Wagen mithilfe eines Ersthelfers verletzt verlassen. Die Opel-Fahrerin und ihr 14-jähriger Sohn wurden schwer verletzt.

Die Vollsperrung der Fahrbahn konnte die Polizei erst gegen 5.45 Uhr wieder aufheben. Zum Unfallverursacher gibt es bislang keine Hinweise. Ein Sachverständiger war am Unfallort, um den Unfallhergang zu rekonstruieren. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 25.000 Euro.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.