Bielefelder Seniorin vor Langeoog aus dem Watt gerettet

Björn Vahle

  • 0
Am Strand der Nordseeinsel Langeoog. - © Friso Gentsch/dpa
Am Strand der Nordseeinsel Langeoog. (© Friso Gentsch/dpa)

Bielefeld/Langeoog. Eine Urlauberin aus Bielefeld musste am Dienstag aus einem Priel im Wattenmeer gerettet werden. Das berichten die Langeoog News. Die "ältere Dame" sei vor Langeoog bis zur Hüfte in der Wasserrinne eingesunken gewesen und habe sich alleine nicht mehr befreien können.

Dem Bericht zufolge hatten Spaziergänger die Frau entdeckt und den Notruf gewählt. Einsatzkräfte der Feuerwehr holten die Dame wenig später mit einem Rettungsfloß, das von zwei Traktoren gezogen wurde, aus dem Priel. Am eigentlichen Einsatzfahrzeug lief dem Bericht zufolge gerade ein Ölwechsel. Die Frau wurde in den Dünen von Rettungskräften betreut.

Priele im Wattenmeer sind oft hunderte von Metern lang und für Wattwanderer eine ernstzunehmende Gefahr, die immer wieder Todesopfer fordert, weil sie bei Flut schnell volllaufen. Die Feuerwehr empfiehlt deshalb, in Prielen feststeckende Menschen nie selbst zu retten, sondern den Notruf zu wählen. Dem Bericht zufolge war es die erste Rettungsaktion dieser Art seit langer Zeit:

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!