Randalierer verursachen 10.000 Euro Schaden an Salzufer Gradierwerk

Thomas Reineke

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Blaulicht
  3. Polizei
  4. Einbruch
Gradierwerk in Bad Salzuflen nach Einbruch am Wochenende geschlossen - © Sven Kienscherf
Gradierwerk in Bad Salzuflen nach Einbruch am Wochenende geschlossen (© Sven Kienscherf)

Bad Salzuflen. Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag im begehbaren Erlebnisgradierwerk an der Parkstraße randaliert. Sie drangen gewaltsam ein und zerstörten mehrere Türen sowie Leuchten, teilt die Polizei mit.

Unter anderem zerschlugen die Täter die fünf mundgeblasenen großen Gläser in Tropfenform in der Sole-Nebelkammer. „Die Versorgungsleitungen hingegen sind noch intakt", sagt Susanne Wilkening vom Staatsbad. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, alles zu reparieren." Möglicherweise könne das Gradierwerk nächste Woche wieder öffnen.

Weiter gesperrt bleibt die Aussichtsplattform. Diese soll im kommenden Winter saniert werden. Das Gradierwerk am Kurpark-Haupteingang ist 2007 von Grund auf neu aufgebaut worden und gilt heute als modernstes seiner Art in Europa. Es zählt jährlich Tausende Besucher.

Insgesamt haben die Randalierer nach Angaben der Ermittler einen Schaden von etwa 10.000 Euro angerichtet.
Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise auf mögliche Täter unter Tel. 05222-98180.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!