Salzufler Feuerwehr rettet Damwildkalb aus Zaun

Daniel Hobein

  • 0
Ein Tierazt behandelte das erschöpfte Tier. - © Feuerwehr Bad Salzuflen
Ein Tierazt behandelte das erschöpfte Tier. (© Feuerwehr Bad Salzuflen)

Bad Salzuflen. Tierischer Einsatz für die Feuerwehr am Samstagmorgen im Bad Salzufler Landschaftsgarten: Passanten hatten gegen 9.15 Uhr außerhalb des Wildgeheges ein Tier entdeckt, dass sich mit seinem Hinterlauf im Zaun verfangen hatte und nicht mehr von alleine los kam. Die hauptamtlichen Kräfte halfen dem Damwildkalb aus seiner misslichen Lage. 

Durch die kühlen Temperaturen und den endlosen Versuchen, sich selbst aus der misslichen Situation zu befreien, war das Tier am Ende seiner Kräfte. Da zudem nicht klar war, wie schwer sich das Kalb verletzt hatte, ob es sich gar den Hinterlauf gebrochen hatte, wickelten die Rettungsleute das Tier in eine warme Decke und brachten es zu einem Tierarzt.

Nach einigen Telefonaten hatte sich der Tierpark Herford noch bereit erklärt, das Damwildkalb bei sich aufzunehmen. Wie am Montag jedoch bekannt wurde, erlag das gerettete Tier seinen Verletzungen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!