Nach Video-Drohung: SEK stürmt Wohnung in Bad Salzuflen

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Polizei
  3. Blaulicht
Symbolfoto - © dpa
Symbolfoto (© dpa)

Bad Salzuflen. Bewaffnet mit einer Schnellfeuerwaffe soll ein Mann aus Bulgarien in einem selbst gedrehten Video anderen gedroht haben. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei stürmte laut Mitteilung am frühen Mittwochmorgen die Wohnung des 32-Jährigen in einem Mehrfamilienhaus an der Oerlinghauser Straße. Wie sich später herausstellte, handelte es sich bei der im Video gezeigten Waffe um ein "täuschend echt aussehendes" Imitat. 

In seiner Vernehmung gab der Mann an, dass es sich um eine Spielzeugwaffe handeln würde. Diese stellte die Polizei im weiteren Verlauf der Ermittlungen sicher. Nach seiner Vernehmung wurde der 32-Jährige wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen zu dem Sachverhalt laufen noch, teilt die Polizei abschließend mit.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!