Angetrunkener Herforder rammt in Salzuflen eine Apotheke

veröffentlicht

  • 0
Der Audi wird durch den nächtlichen Aufprall schwer beschädigt. Aber auch die Wand der Apotheke wird deformiert. - © Feuerwehr Bad Salzuflen
Der Audi wird durch den nächtlichen Aufprall schwer beschädigt. Aber auch die Wand der Apotheke wird deformiert. (© Feuerwehr Bad Salzuflen)

Bad Salzuflen. Schreck am frühen Sonntagmorgen im Elkenbreder Weg/Ecke Gröchteweg: Gegen 2.15 Uhr gibt es einen lauten Knall. Was war passiert? Wie die Polizei berichtet, kam ein 55-jähriger Herforder vermutlich wegen Alkoholkonsums mit seinem Audi Avant von der Straße ab und prallte gegen die Hauswand einer Apotheke. Dabei verletzte sich der Unfallfahrer leicht und beschädigte neben seinem Wagen auch die Hauswand sowie ein Straßenschild.

Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Die Schadenshöhe am Haus kann derzeit noch nicht beziffert werden, heißt es weiter von der Polizei. Den 55-Jährigen erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Wie die Feuerwehr mitteilt, hatte der Audi nach dem Unfall selbstständig den Herstellernotruf abgesetzt. Nachdem der Disponent keine Verbindung zu dem Insassen herstellen konnte, wurde die Leitstelle Lippe über den Unfall informiert. Die wiederum alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen und den Rettungsdienst unter dem Stichwort „Unfall mit eingeklemmter Person". Dieses Szenario bestätigte sich zum Glück beim Eintreffen der Einsatzkräfte nicht. Der Herforder konnte den Wagen selbstständig verlassen. Die Feuerwehr unterstützte die Polizei bei der Unfallaufnahme und konnte die Einsatzstelle nach rund einer Stunde wieder verlassen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare