Stichflamme verletzt Frau bei Küchenbrand

veröffentlicht

  • 0
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen bringt nach dem Küchenbrand in der Lindenstraße die verbrannte Kochstelle ins Freie. - © Nele Keunecke / Feuerwehr Bad Salzuflen
Die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen bringt nach dem Küchenbrand in der Lindenstraße die verbrannte Kochstelle ins Freie. (© Nele Keunecke / Feuerwehr Bad Salzuflen)

Bad Salzuflen. Großer Schreck für eine Familie am Mittwochnachmittag in der Bad Salzufler Lindenstraße: Bei der Essenszubereitung entfuhr einer in der Küche zusätzlich errichteten Kochstelle eine Stichflamme. Eine Bewohnerin wurde dabei im Gesicht verletzt. 

Der Notruf ging gegen 13.20 Uhr auf der Leitstelle Lippe in Lemgo ein. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Salzuflen wurde unter dem Stichwort "Feuer 3 - Küchenbrand" alarmiert. Da zunächst nicht klar war, ob alle Bewohner das Haus bereits verlassen hatten, wurde auf das Alarmstichwort "Feuer mit Menschenleben in Gefahr" erhöht. 

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte zeigte sich jedoch, dass alle sieben Bewohner glücklicherweise schon im Freien waren. Auch das Feuer wurde durch sie bereits gelöscht. Die Wehrleute brachten die verkohlte Kochstelle ins Freie und führten Nachlöscharbeiten durch. Die Bewohner konnten nach Einsatzende zurück ins Haus. Rund eine Stunde nach der Alarmierung rückten die 30 Kräfte wieder ein. Was zu der Stichflamme geführt hat, ist nicht bekannt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare