Knöllchen mit QR-Code ersetzen in Detmold Strafzettel

veröffentlicht

  • 0
Die neuen Knöllchen mit QR-Code. - © Stadt Detmold
Die neuen Knöllchen mit QR-Code. (© Stadt Detmold)

Detmold. In Detmold werden die herkömmlichen Strafzettel ausrangiert. Ab dem 23. April gibt es die Knöllchen mit QR-Code. Die Stadt verspricht sich dadruch eine Arbeitserleichterung für die Ordnungskräfte.

Für Verkehrssünder soll es durch die neuen Strafzettel keine Nachteile geben. Wer etwa falsch parkt, bekommt ab dem 23. April das Knöllchen mit QR-Code hinter den Scheibenwischer geklemmt. Über den Scan des QR-Codes und der Eingabe einer Kennung, die sich auf dem Knöllchen befindet, kann die einem zur Last gelegte Ordnungswidrigkeit eingesehen werden. Der Verkehrssünder ehält zudem Bezahlinformationen für das Verwarngeld, das dann direkt von zu Hause aus gezahlt werden kann.

Wird diese Möglichkeit innerhalb einer Woche nicht genutzt, erhalten der Verkehrssünder wie gewohnt eine schriftliche Verwarnung beziehungsweise eine Anhörung per Post.

Bislang bekommen Falschparker einen personalisierten Ausdruck, der am Auto befestigt wird. Nach der Umstellung müssen die Ordnungskräfte keine Geräte mit integriertem Drucker herumtragen. Stattdessen können sie die Verwarnung mit dem Smartphone ausstellen. "Das neue Verfahren ist konform zu geltenden Datenschutzbestimmungen", heißt es in einer Mitteilung der Stadt Detmold.

Die häufigste Verkehrssünde in Detmold ist das "Parken ohne Parkschein mit Überschreiten der Parkzeit". Wofür Bußgelder sonst noch so erhoben werden können, haben wir in einem Artikel zusammengefasst. Mehr lesen...

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!