Autofahrer kracht in Detmold unter Drogeneinfluss in Fahrzeug und flieht

veröffentlicht

  • 0
Auf der Bielefelder Straße hat es einen Auffahrunfall gegeben. - © Pixabay
Auf der Bielefelder Straße hat es einen Auffahrunfall gegeben. (© Pixabay)

Detmold. Am vergangenen Sonntag ist es auf der Bielefelder Straße zu einem zweifachen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht gekommen. Eine 36-jährige Detmolderin war am Abend mit ihrem VW in Richtung Innenstadt unterwegs, als sie an der Kreuzung zur Klingenbergstraße mit geringer Geschwindigkeit auf den Wagen eines 46-jährigen Mannes aus Ibbenbüren auffuhr. Dabei entstand laut der Polizei ein nur geringer Sachschaden. Unmittelbar darauf prallte dann noch ein zunächst unbekannter Mann mit seinem blauen Renault gegen das Heck des VW. Ein elfjähriges Kind im VW wurde dabei leicht verletzt.

Statt anzuhalten, drehte der Fahrer des Renaults nach Angaben der Polizei seinen Wagen und fuhr in Richtung der Heidenoldendorfer Straße davon. Weil unter anderem ein 52-jähriger Mann aus Detmold das Geschehen beobachtete und den flüchtigen Wagen verfolgte, konnte der Unfallverursacher später ermittelt werden. Es handelt sich um einen 26-Jährigen, der unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare