Tanklaster mit 30.000 Litern Heizöl kippt am Bögerhof in den Graben

Jens Rademacher und Werner Hoppe

  • 0
Eine Böe könnte Schuld am Unfall gewesen sein.     - © Werner Hoppe
Eine Böe könnte Schuld am Unfall gewesen sein.     (© Werner Hoppe)

Extertal-Bremke/Kükenbruch. Ein mit 30.000 Litern Heizöl beladener Lkw ist nach einem Ausweichmanöver neben der Extertalstraße am Bögerhof in den Graben gerutscht. Der 43-jährige Fahrer aus Lage wurde verletzt ins Krankenhaus nach Lemgo gebracht. Die Fahrbahn ist momentan zwischen Silixen und der Abfahrt Bremke komplett gesperrt, der Verkehr wird über Silixen und Almena geleitet. Ein Bergungsunternehmen muss den Heizöl-Lkw jetzt wieder aufrichten. Die Extertalstraße soll noch mehrere Stunden gesperrt sein.

Der Lagenser musste am Dienstagmorgen gegen 10.30 Uhr mit seinem Tanklaster auf Höhe der Bahnschienen einem entgegenkommenden Sprinter ausweichen. Dabei zog der Mann nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug kollidierte laut Polizeibericht mit einem Baum stürzte dann den Graben hinab.

Dabei ging die Hülle des Tankfahrzeugs offenbar nicht kaputt, sodass kein Heizöl auslief. Allerdings trat Diesel aus dem Fahrzeugtank aus. Die Feuerwehr richtete eine Schlauchsperre ein. In der Nähe verläuft die Exter. Die Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Um den Tanklaster sicher zu bergen, muss ein zweites Fahrzeug erst die geladenen 33.000 Liter Heizöl abpumpen.

Der Fahrer des Sprinters fuhr einfach weiter und ist derzeit auf der Flucht, heißt es seitens der Polizei. Die Fahndung läuft.

Möglicherweise ist eine Windböe für den Unfall verantwortlich, war an der Unfallstelle zu hören. Das ist allerdings noch nicht geklärt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!